Lohnt sich Pinterest für mein Business

Macht Pinterest auch für mein Business Sinn?

Du bist sicherlich bereits auf Instagram, Facebook, womöglich auch bei LinkedIn oder vielleicht sogar auch noch auf XING (ernsthaft?) aktiv. Twitter, TikTok oder YouTube hast du auch noch auf dem Schirm und nun wird dir suggeriert, dass du auch noch auf Pinterest aktiv sein solltest.

Pinterest hat genau ein Alleinstellungsmerkmal zu all den aufgezählten Plattformen, es ist eine Suchmaschine. Damit wird dein Content sogar noch Jahre später gefunden, weil jemand genau dieses eine Keyword sucht, worum es in deinem Pin geht. Versuch mal einen Post von vor ein paar Jahren auf Facebook wiederzufinden, dann weißt du was ich meine.

Wenn das mal nicht schon DER Grund ist, seine Inhalte dort zu platzieren!

Wofür sich Pinterest nicht eignet!

Vorweg möchte ich dir erstmal drei Punkte nennen, die meiner Meinung nach gegen die Nutzung von Pinterest sprechen:

⇒ 1. Dein Pinterest-Account soll als Ersatz für eine Website dienen

Selbstverständlich kannst du Pinterest auch ohne Website nutzen und deinen Account auch als Ersatz für eine Website nutzen. Aber dann macht es für dein Business keinen Sinn. Denn Du möchtest ja deine Leistung oder dein Produkt verkaufen und dafür brauchst du (zumindest aktuell noch) eine Website oder einen Shop. Alles andere wäre eher eine Spielerei.

⇒ 2. Du suchst einen Weg, um mit deiner Zielgruppe in den Austausch zu treten

Pinterest ist eine Suchmaschine. Selbst wenn die Kommentarfunktion dort weiter aufrechterhalten wird, ist eine Kommunikation dort sehr mühselig. Suche dir dafür lieber eine Social Media Plattform wie Instagram oder Facebook.

⇒ 3. Es ist dir wichtig, dich mit deinem Pinterest Account selbst in Szene zu setzen

Bei Pinterest stehst nicht du als Person oder Marke im Vordergrund, sondern deine Dienstleistung oder dein Produkt. Du kannst also auch als noch unbekannte Marke dort hervorragend dein Produkt verkaufen. Wenn du dich selbst in den Vordergrund stellen möchtest, dann nutze lieber Instagram.

Diese Grundvoraussetzungen brauchst du für Pinterest!

Im Umkehrschluss braucht es ganz bestimmte Grundvoraussetzungen, ohne die du dir deinen Einsatz auf Pinterest auch sparen kannst. Erfüllst du diese Grundvoraussetzungen?

⇒ 1. Selbstständig mit Produkten oder Dienstleistungen

Du hast dein eigenes Business angemeldet und möchtest, dass Menschen über Pinterest auf deine Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam werden.

⇒ 2. Eigene Website

Du hast eine eigene Website, zu der deine Pins hinleiten.

⇒ 3. „Frischer Content“

Du produzierst regelmäßig frischen Content, denn das motiviert Pinterest, deine Pins bevorzugt auszuspielen.

⇒ 4. Eigenes Bildmaterial oder die Bereitschaft Grafiken zu erstellen

Pinterest ist eine Suchmaschine, daher muss die Grafik oder das Bild den NutzerInnen auffallen, um es anzuklicken.

Die 5 Erfolgsfaktoren für Pinterest_Al-Zubairy

Die 5 Erfolgsfaktoren,..

..damit du Pinterest erfolgreich für deine Produkte oder Dienstleistungen nutzen kannst

Du erfüllst die Grundvoraussetzungen, um Pinterest für dein Business zu nutzen? Great! Dann zeige ich dir hier die 5 Erfolgsfaktoren, die es braucht, damit du es auch erfolgreich umsetzen kannst.

Was braucht es für eine erfolgreiche Umsetzung?

SEO
SEO ist das Zauberwort! Ja du hast richtig gelesen. Du bringst einfach deine relevanten Keywords auf deinen Pins unter und schon wirst du gefunden. Ok, ich gebe zu, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Aber im groben zumindest richtig im Ansatz. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass du nicht davon ausgehen kannst, dass dir Pinterest in kürzester Zeit hohe Klickzahlen auf deiner Website generiert. ABER durch strategisch gut ausgewählte Keywords wirst du von deiner Zielgruppe gefunden, und das auch noch nach Jahren.

Kontinuität
Noch so ein Zauberwort und leider auch eins, was vielen Schwierigkeiten bereitet. Wir alle haben so unsere Motivationslöcher und dennoch müssen wir auch weiterhin, gerade in diesen Zeiten, präsent bleiben. Zudem möchte Pinterest auch stetig neuen Content und belohnt deine Kontinuität mit Reichweite.

Tooltipp

Dadurch, dass du weit im Voraus planen kannst, können diese, immer wieder hochkeimenden Motivationslöcher optimal überwunden, bzw. ausgetrickst werden. Dafür nutze ich für mich und für all meine Kundinnen ausschließlich das kostenpflichtige Tool Tailwind*. Für ein zeiteffizientes pinnen absolut unerlässlich! Denn du möchtest deine Zeit ja nicht unnötig mit Marketing verbringen, oder? Wenn du also Pinterest als ernsthaftes Marketingtool nutzen möchtest, kommst du meiner Meinung nach nicht drumrum dir auch ein vernünftiges und zeitsparendes Tool dafür anzulegen. Die Zeit die man damit spart, hast du in null Komma nix wieder eingespielt. Meine Empfehlung wäre übrigens der Pro-Plan. Der ist völlig ausreichend.

PS. Da mich diese Frage immer wieder erreicht: Ja, Tailwind gibt es nur auf Englisch. Aber die wenigen Funktionen die du dort brauchst, hast du im Nu raus und kannst es problemlos bedienen.

Tailwind Preise

Frischer Content
Du brauchst regelmäßig „frischen Content“. Das bedeutet faktisch: eine URL von deiner Website, die du vorher noch nicht auf Pinterest gepinnt hast. In der Realität bedeutet dies zum Beispiel, dass du…

    • einen neuen Blogartikel geschrieben hast,
    • eine neue Bildergallerie (wenn du Fotografin bist) auf deiner Website hochgeladen hast,
    • ein neues Produkt (z.B. für Shops) in deinem Shop hinzugefügt hast
    • eine neue Dienstleistung anbietest und dafür eine neue Seite angelegt hast
    • oder eine neue Podcastfolge hochgeladen hast.

Genau dann hast du in der Regel eine neue URL generiert und kannst diese nutzen, um Pins für Pinterest zu erstellen. Also schön fleißig Content erstellen!

Ansprechende Bilder oder Grafiken
Pinterest ist wie du sicherlich weißt eine visuelle Suchmaschine. Das heißt du brauchst ansprechende oder wie wir Pinterest-Expertinnen gerne sagen, klickstarke Bilder oder Grafiken. Nur dann werden deine potenziellen Kunden auch auf deinen Pin klicken und sich weiter auf deiner Website, zu deinen Produkten oder Dienstleistungen erkundigen. Ansprechende Grafiken erstelle ich zum Beispiel mit Canva, das geht schnell und vor allem intuitiv von der Hand. Wenn du die große Stockfotodatenbank dort nicht benötigst, dann reicht die kostenlose Variante übrigens auch aus.

Relevanter & hochwertiger Content
Relevanter und hochwertiger Content ist in aller Munde. Doch was genau bedeutet das eigentlich? Relevant heißt, dass der Content oder das was du bewerben möchtest, für deine Zielgruppe auch relevant ist. Denn wenn der Content das nicht ist, wird auch niemand auf deinen Pin klicken, um zu deiner Website zu gelangen. Zudem sollte er auch hochwertig sein. Pinterest merkt, wie Google auch, ob der Content hinter der URL hochwertig ist und schränkt deine Reichweite auf Pinterest ansonsten ggf. ein. Aber davon mal ganz abgesehen, möchtest du ja sicherlich auch, dass deine Zielgruppe sich mit dem was sie auf deiner Website finden angesprochen fühlen. Wenn sie das Gefühl haben, hier keinen hochwertigen Content zu finden, springen sie wieder ab und damit ist niemanden geholfen. Dann helfen dir auch keine hohen Klickzahlen auf deinen Pin.

Eignet sich Pinterest auch für mich, wenn ich keinen Shop oder DIY-Business habe?

Ganz pauschal kann man die Frage nicht mit Ja oder Nein beantworten, denn hier spielen viele Faktoren eine Rolle. Pinterest-User suchen nach Antworten, nach Lösungen. Immer mehr Coaches und Anbieter digitaler Produkte sind mittlerweile auf Pinterest aktiv. Das Zusammenspiel aus den genannten Erfolgsfaktoren in Kombination mit einer intensiven Keywordrecherche geben nähren Aufschluss, ob es sich lohnt.

Wenn aber die genannten Erfolgsfaktoren für dich umsetzbar sind und du mit deinem Produkt oder mit deiner Dienstleistung einen Mehrwert generieren kannst, würde ich definitiv den Schritt wagen, um auf Pinterest meine Produkte oder Dienstleistungen zu platzieren! Und zwar auch dann, wenn du nicht in den typischen Bereichen wie Food, DIY oder Geschenke unterwegs bist. Auch eine Nische kann hier extreme Erfolge verzeichnen, wenn man es richtig angeht.

Aber Achtung: Pinterest ist ein Marathon, vielleicht sogar ein Ultramarathon, denn es braucht in der Regel Monate, bis sich dein Einsatz auszahlt.

Du wünscht dir weitere Unterstützung?

Der Artikel ist an dieser Stelle zuende, doch unsere Zusammenarbeit kann genau hier beginnen. Es gibt drei Möglichkeiten, wie wir deinen Pinterest-Account die Sichtbarkeit verschaffen, die du dir wünscht!

Mit Pinterest durchstarten_Onlinekurs

Und wie geht’s nun weiter? Wie fange ich an?

Du hast 3 Möglichkeiten, wie du deinen Pinterest Account zum Leben erwecken kannst!

# Option 1: Selbst machen!

Du arbeitest dich selbstständig ein, liest alle Blogartikel von den verschiedenen großartigen Pinterest-Expertinnen und gehst Stück für Stück deinen Weg.

Nachteil:

Es dauert recht lang und du musst selbst drauf achten, immer die aktuellsten Neuerungen der Plattform im Blick zu behalten.

Vorteil:

Es kostet dich kein Geld

# Option 2: Pinterest Setup & Management auslagern

Du lagerst das Setup sowie auch das Management an eine Pinterest-Expertin aus. Das Setup habe ich im Angebot, für das Management kann ich dir eine meine wunderbaren Pinterest-Kolleginnen empfehlen. Je nachdem in welchem Bereich du unterwegs bist, vermittele ich dich gerne kostenfrei weiter.

Nachteil:

Du musst hier mit mindestens um die 500 € pro Monat an Invest rechnen.

Vorteil:

Du musst nur den „frischen Content“ liefern, den Rest macht deine Pinterest-Fee, inkl. der Berücksichtigung aller Neuerungen auf der Plattform.

# Option 3: Pinterest Setup & Management als Onlinekurs

Du holst dir meinen Pinterest Minikurs, der dir alles an die Hand gibt was du brauchst, um deinen Account selbst einzurichten und zu bespielen. Inklusive einer Anleitung zu Tailwind und weiteren tollen Boni, damit du direkt durchstarten kannst. UND ich halte dich was die Neuerungen angehen stets auf dem Laufenden.

Nachteil: keine

Vorteil: Du hast lediglich einen einmaligen Invest von 79 € zzgl. MwSt. und Informationen zu Neuerungen der Plattform

Monatliche Verlosung eines 20-minütigen LinkedIn oder Pinterest Accountchecks

Was du dafür tun musst:

Hüpf in meinen Newsletter und ich schicke dir einmal monatlich einen Newsletter mit allen Infos zu Tipps und Neuigkeiten zu LinkedIn & Pinterest.

Damit bist du automatisch jeden Monat bei der Verlosung dabei. Du musst nichts weiter tun, außer dich zurückzumelden, wenn dein Name als Gewinnerin in der Mail steht!

*Affiliate aus voller Überzeugung! Der Preis bleibt für dich gleich. Daher würde ich mich freuen, wenn du meinen Link nutzt. Ich empfehle nur Dinge, von denen ich absolut überzeugt bin und die ich selbst auch nutze!

Hi, ich bin Eileen Al-Zubairy

Hi, ich bin Eileen Al-Zubairy

LinkedIn & Pinterest Expertin

Hi, ich bin Eileen und ich hoffe dir hat der Blogartikel gefallen und konnte dir weiterhelfen auf dem Weg zur optimalen Sichtbarkeit auf LinkedIn.

Hast du noch weitere Fragen oder kommst an einer Stelle nicht weiter? Dann schreib mir gerne und ich thematisiere vielleicht genau das in meinem nächsten Artikel.

In der Zwischenzeit kannst du dich gerne weiter bei mir umsehen und schauen, ganz gleich, ob du Unterstützung bei LinkedIn oder Pinterest brauchst. Ganz gleich, ob durch eine 1:1 Beratung, ein Training oder einen Onlinekurs.

Ich freue mich auf Dich!

Pinterest Pinnwand-Cover erstellen

Pinterest Pinnwand-Cover erstellen

Pinnwand-Cover oder auch Boardcover nutzen die wenigstens. Dabei liegt es auf der Hand warum man sich diesem minimalen Aufwand stellen sollte. Denn dem Leser auf deinem Profil werden zwar deine Boards angezeigt, aber nur die ersten bis zu 17 Zeichen des Boardnamens. Zwar kann man den Boardnamen auch sehen, wenn man mit der Maus über das Board fährt, aber das ist schon recht mühselig und hat mit einem schnellen Überblick mal so gar nichts zu tun.

Pinterest Keywords strategisch einsetzen

Pinterest Keywords strategisch einsetzen

Strategische Verwendung deiner Keywords – so geht´s!
Auf Pinterest gibt es zahlreiche Möglichkeiten deine Keywords unterzubringen. Die meisten werden an dieser Stelle vielleicht erstmal an die Pinbeschreibung oder an die Pinnwandbeschreibung denken, es gibt jedoch noch einige mehr.

Keywordrecherche auf Pinterest – 3 Tipps

Keywordrecherche auf Pinterest – 3 Tipps

Eine Keywordrecherche für Pinterest kann Minuten bis Tage dauern. Das hängt von mehreren Faktoren ab…
Auch hier ist es wichtig, dass du die Vorarbeit bzgl. deines Businesses gemacht hast. Du weißt also ganz genau wofür du stehst, hast deine Keywords definiert, kannst problemlos aus dem Stehgreif deinen Elevator Pitch aufsagen, hast ein Vision- und ein Mission-Statement und kennst deine Zielgruppe sowie ihre Nöte im Detail.

Pinterest Setup – Die Vorbereitung

Pinterest Setup – Die Vorbereitung

3 Schritte, die es zur Vorbereitung für ein Pinterest Setup braucht
Immer wieder bekomme ich Anfragen für ein Pinterest-Setup von Kundinnen, die sich noch nicht ausreichend mit sich, ihrer Zielgruppe und auch teilweise mit ihrem Produkt beschäftigt haben. Da helfen auch die besten Pins oder die teuerste Agentur nicht, wenn diese Hausaufgaben nicht gemacht worden sind! Das betrifft Starterinnen, wie auch fortgeschrittene Business-Ladies gleichermaßen.