Tools und
Ressourcen

Meine persönliche Empfehlung für dich…

Meine Tool- und Ressourcenempfehlungen für Dich!

Wer mich kennt weiß, dass meine Zeit oftmals knapp ist, da meine Familie, insbesondere meine Tochter meine größte Priorität darstellen. Daher ist mir auch ein zeiteffektives Arbeiten sehr wichtig. Aus diesem Grund werde ich immer wieder von meinen wundervollen Kundinnen und auch Kolleginnen gefragt, welche Tools und Ressourcen ich nutze, um möglichst effektiv zu arbeiten.

Hier ist meine persönliche Bestellerliste 💚

Meine Tools fürs Business und Marketing

Businesskonto: Kontist

Etwas was mich zu Beginn meiner Selbstständigkeit sehr gestresst hat: das passende Geschäftskonto. Deshalb habe ich umfangreich recherchiert und mich letztlich für Kontist* entschieden. Ich habe die kostenpflichtige Variante, da ich gerne den direkten Überblick zur Einkommenssteuer und zur Vorsteuer möchte, sowie einen automatischen Abgleich mit meinem Buchhaltungsprogramm brauche. Eine Kreditkarte ist außerdem dabei.

kontist
Lexoffice

Buchhaltung: Lexoffice

Auch hier habe ich lange gesucht und in diesem Fall auch mehrere ausprobiert. Für mich ist Lexoffice das anwenderfreundlichste Buchhaltungsprogramm* unter allen Programmen. Ich habe zuvor WISO und SevDesk ausprobiert. Lexoffice ist definitiv intuitiver und daher mein absoluter Favorit seit nun mehr als 2,5 Jahren. Einfache Bedienung, super Kundenservice und auch hier immer mehr VA´s, die dir auch diese Aufgabe abnehmen können.

Newsletter: Active Campaign

Du wirst sicher wissen, das Active Campaign einer DER Marktführer* ist. Ja er ist kostenpflichtig, aber glaub mir es lohnt sich! Ich war zuvor bei Mailchimp und kam auch mit wenigen Newsletterabonennten schnell an meine Grenzen was die Funktionen anging. Ein Umzug kostet viel Zeit und Nerven, weshalb ich einfach alles gelöscht habe und mit AC neu durchgestartet bin. Ein weiterer Vorteil: Es gibt mittlerweile viele VA´s die sich darauf spezialisiert haben und du kannst diese Aufgabe auch einfach auslagern.

Active Campaign
tailwind

Plannungstool Pinterest: Tailwind

Ich weiß, viele suchen ein Tool was alles kann, aber da muss ich dich enttäuschen, one size fits all gibts auch hier nicht. Zumindest kann ich es nicht empfehlen, denn der Platzhirsch ist und bleibt Tailwind*! Wenn ihr wirklich effektiv und langfristig euren Pinterest-Kanal aufbauen und bespielen wollt, kommt ihr hier nicht drumrum. Punkt. Die Investition lohnt sich definitiv!

Keywordrecherche Pinterest: Pin Inspector

Beim Pin Inspector* war es Liebe auf dem zweiten, naja vielleicht auch auf dem dritten Blick. Denn mir ist neben den inneren Werten auch das Äußere wichtig 😎. Das äußere Erscheinungsbild ist jedoch eher ein Abziehbild aus den 90ern. Dennoch lohnt sich diese einmalige sehr geringe Investition (im Angebot für um die 40 $) für ambitionierte Pinner auf Pinterest und natürlich sowieso für jede Pinterest-VA! Die z.B. ABC-Recherche des Tools spart dir unendlich viel Zeit und das einfach mal so in Sekundenschnelle!

Pin Inspector
Social Media Kit Vorlagen

Social Media Kit Vorlagen

Dieses Social Media Kit* von Marlis Schorcht beinhaltet über 1500 Marketingideen! Für mich ein absoluter Game Changer und tägliches Tool ohne den mein Social Media nicht existieren würde.

      • 100 Story-Ideen als Trello-Board und PDF
      • 100 Live-Stream-Ideen als Trello-Board und PDF
      • 52 Instagram-Reels-Ideen als Trello-Board und PDF
      • ausformulierte Postideen für eine Woche
      • 20 Canva-Vorlagen für schönere Posts zur freien Bearbeitung

Planungstool LinkedIn: publer

Ich plane vor allem für meine LinkedIn-Kundinnen mit publer* vor. Der große Vorteil ist, dass ich die LinkedIn-Accounts meiner Kundinnen alle mit meinem publer-Account verbinden kann und somit mich nicht ständig ein- und ausloggen muss. Zudem ist es im Vergleich zu anderen Tools sehr kostengünstig und hat einige exklusive Funktionen, die andere Tools nicht bieten.

publer
ubersuggest

Ubersuggest

Wenn es um SEO und Websiteoptimierung geht wirst du um Ubersuggest nicht drumrum kommen. Das Tool zeigt dir das durchschnittliche Suchvolumen deiner Keywords an, also wie oft es in der Google-Suche eingegeben worden ist. Daneben gibt es dir Keywordvorschläge und Contentideen. Es lohnt sich also definitiv hier einen Blick reinzuwerfen.

Meine Tools für Design und Fotos

Canva

Canva war sicherlich Liebe auf dem ersten Blick! Ein Leben ohne kann ich mir schon lange nicht mehr vorstellen. Dieses Tool nutze ich fast täglich. Hier lohnt sich definitiv auch der Pro-Account, denn dieser hat so unfassbar viele weitere Möglichkeiten, die ich nicht mehr missen möchte. Mehr zu den Funktionen in Canva Pro findest du in meinem Blogartikel.

Canva
affinitiy

Alternative zu Adobe: Affinity

Eigentlich bin ich ein eingefleischtes Adobe-Fangirl, aber seit Adobe auf die monatliche Bezahlvariante in der Cloud gewechselt hat, ist es für mich einfach nicht mehr rentabel. Denn im Gegensatz zu Canva nutze ich Adobe nicht täglich. Eine wirklich gute Alternative mit nur einmaligen Kosten bietet hier Affinity an. Auch hier zu habe ich einen Blogartikel für dich geschrieben.

Kostenlose Stockphotos Unsplash

Stockphotos sind natürlich immer so eine Sache aber ganz ohne geht es eben nicht. Ich nutze seit ein paar Jahren schon die kostenlose Plattform Unsplash. Die Fotos sind lizenzfrei und dürfen für kommerzielle wie nichtkommerzielle Zwecke genutzt werden. Eine Nennung des Urhebers wird nicht verlangt aber natürlich hast du auch hier die Möglichkeit den Fotografen zu benennen.

unsplash
depositphotos

kostenpflichtige Stockphotos Depositphotos

Depostiphotos ist eine Stockphoto-Plattform mit lizenzfreien Bildern, die in Batches gekauft werden können. Ich kaufe mir pro Jahr meist ein 100er Bundle und komme damit gut aus, als Ergänzung zu den kostenlosen Bildern von unsplash. Dafür habe ich bei Depositphotos dann Bilder, die nicht „alle“ anderen auch nutzen.

Tiny png oder Tiny jpg

Da du für deine Website deine Bilder zwingend verkleinern musst, damit die Ladezeit deine Website nicht in die Knie zwingt, wirst du auf dieses Tool nicht verzichten können. Ob nun tinypng oder tinyjpg, beide Namen führen übriens zur gleichen Webseite und verkleinern ohne Anmeldung deiner Bilder so, dass sie zum Hochladen geeignet sind.

tiny png

Tools für die Zusammenarbeit mit Kundinnen

Trello

An diesem Projektmanagement-Tool scheiden sich die Geister. Gefühlt ist man entweder Fraktion Trello oder Fraktion Asana. Ich nutze einfach beides. Was mir an Trello besonders gut gefällt ist die Nutzeroberfläche und das Drag and Drop. Hier reicht zudem für meine persönlichen Bedürfnisse die kostenlose Variante völlig aus. Ich nutze es täglich, um Gedanke zu sortieren und Informationen Themenspezifisch zu sammeln.

trello
asana

Asana

Asana* hingegen hat für mich mehr die Komponente des Projektmanagements in Gänze vereint. Hier kann ich komplexe Abläufe übersichtlich darstellen, meinen Teammitgliedern Aufgaben zuteilen (das geht auch in Trello, ist aber nicht so übersichtlich), die Darstellungsform je nach Projekt auch in einem Zeitstrahl anzeigen lassen und auch Nachrichten schreiben sowie übersichtlich anzeigen lassen. Für viele wird auch hier die kostenlose Variante ausreichen. Wer allerdings mehr rausholen will, sollte unbedingt mal bei Jenny Lam vorbeischauen!

Terminbuchung: Calendly

Calendly ist das wohl gängigste Terminbuchungstool auf dem Markt. Wer nur ein Zeitfenster braucht, ist mit der kostenlosen Variante auch gut bedient. Wer mehr braucht, muss allerdings ab 8 € pro Monat an Kosten miteinkalkulieren. Für die ersten Jahre meiner Selbstständigkeit hat allerdings die kostenlosen Variante auch für mich locker ausgereicht..

calendly
TuCalendi_AppSumo Promo

Terminbuchung: Tucalendi

Tucalendi* habe ich mir im Lifetime Deal über AppSumo gesichert. Es hat alle Funktionen wie auch Calendly, lässt sich bis ins kleinste Detail personalisieren und natürlich auch mit deinem iCal Kalender oder Google Kalender synchronisieren. Auch hier gibt es eine kostenlose Version, die allerdings gleich mehrere Kalender abdeckt. Wenn du Glück hast, funktioniert aber noch der AppSumo Lifetime Deal*!

Passwortmanager LastPass

Wer professionell mit KundInnen zusammenarbeitet, wird auf ein Passwortmanager nicht drumrum kommen. Hierdurch werden dir die Passwörter von deinen KundInnen verschlüsselt übermittelt und du kannst in ihren Accounts arbeiten. Ich arbeite hier mit LastPass*. Meine liebe Kollegin Stefka Poessel hat einen Blogartikel dazu verfasst, wie du LastPass optimal nutzt. Für dich ist der Passwortmanager in der Regel kostenlos.

lastpass
zoom

VideoCall Zoom

Es gibt noch zahlreiche andere Anbieter aber das Preisleistungsverhältnis von Zoom ist einfach unschlagbar. Natürlich ist auch Microsoft Teams super, aber im Vergleich eben sehr viel teurer. Wenn deine Meetings nicht mehr als 2 Personen beinhalten, dann gibt es einerseits kein Zeitlimit und bleibt kostenlos. Erst ab 3 Personen gibt es ein Zeitlimit von 40 Minuten. Dann brauchst du die kostenpflichtige Variante.

CRM: Samdock

Sobald dein Kundenstamm wächst, du stetig Angebote rausschickst und Notizen zu deinen KundInnen von Nöten sind, macht es Sinn über ein Customer-Relationship-Management, kurz CRM nachzudenken. Ich habe mich für Samdock als intiuitives Tool für kleine Unternehmen entschieden. So behältst du deine Kontakte, Aufgaben und auch Termine jederzeit im Blick.

samdock

Meine Tools und Ressourcen im Bereich Technik

Website WordPress

Mehr als 42 % aller Websites weltweit (Stand 2021) nutzen das CMS WordPress. Das nicht ohne Grund, denn hier kannst du deiner Website deinen ganz individuellen Touch geben und sie nach Lust und Laune gestalten. Zudem gibt es regelmäßig Updates und für alles was WordPress nicht selbst sowieso schon anbietet, kannst du eines der unzähligen Plugins verwenden. Daher für mich von Anfang an die absolute Nr. 1! Pass bei der Auswahl unbedingt auf, dass du WordPress.org auswählst und nicht .com!

wordpress
divi_theme

WordPress Theme Divi

Divi ist das bekannteste Theme aus dem Hause Elegant Themes, welches zu WordPress gehört. Das besondere daran ist vor allem, dass du direkt im Frontend arbeiten kannst und somit immer sofort siehst, was du gerade machst. Der visuelle Builder ist für mich nicht mehr wegzudenken, wobei sicherlich auch andere mittlerweile nachgezogen haben. Durch die zahlreichen Ergänzungen sind dir designtechnisch  keine Grenzen gesetzt. Und wenn du mal nicht weiterkommst, gibt es eine tolle WordPress Hilfegruppe auf Facebook.

Digimember

Es gibt auf dem deutschen Markt nur wenige Kursplattformen, auf denen du deine Onlinekurse zur Verfügung stellen kannst. Ich habe mich bewusst für Digimember* entschieden, da ich es selbst visuell nach meinen Bedürfnissen gestalten kann und sich optimal mit Digistore24 verbinden lässt. Also alles aus einer Hand. Für mich die beste Wahl ohne versteckte Kosten wie bei anderen Anbietern der Fall.

Digimember
camtasia

Camtasia

Camtasia* in Verbindung mit Snagit sind meine wichtigsten Tools für meine Onlinekurse. Hiermit nehme ich alles auf und bearbeite gleichermaßen fast schon intuitiv meine Videos, da es nur eine sehr kurze Einarbeitung braucht, um professionelle Videos herzustellen. Eine (einmalige) Investition die sich schon etliche Male ausgezahlt hat. Insbesondere ist diese Software für dich interessant, wenn du nicht das Adobe Cloud Abo hast und dir somit nicht Adobe Premiere zur Verfügung steht, wobei das auch nicht so intiutiv zu bedienen ist wie Camtasia!

Cookie Banner: Borlabs

Wenn man in Deutschland eine Website betreibt, kommt man nicht drumrum einen Cookie Banner einzubinden. Schon bevor die DSGVO umgesetzt wurde, habe ich mich für Borlabs* als kostenpflichtiges Tool entschieden und es nie bereut. Sie sind immer up to date, wenn es um wichtige Änderungen und haben mich in all den Jahren nicht enttäuscht. Zudem lässt sich der Cookie Banner wunderbar personalisieren und so gestalten, dass er optimal zu deiner Website passt. Dafür zahle ich gerne jährlich!

Borlabs

Softbox

Für die Videos in meinen Onlinekursen ist mir eine optimale Ausleuchtung wichtig. Als Brillenträgerin kann ich leider nicht auf ein Ringlicht zurückgreifen. Naja, können schon, sieht aber einfach nicht optimal aus. Daher habe ich mich für eine Softbox von Neewer* entschieden. Meine nutzt noch 85 Watt Birnen, die neueren Modelle setzen alle auf LED-Panel*, was es aber auch gleich um einiges teurer macht.

Mikro

Wenn du Onlinekurse abdrehen möchtest bzw. qualitativ hochwertige Videos aufnehmen möchtest, dann solltest du nicht am Mikro sparen. Ich habe mich hier für den Marktführer und dann auch noch für einen Bestseller mit über 12.000 Bewertungen entschieden. Ein Rode USB Kondensatormikrofon mit Studioqualität, Popschutz und Stativ. Hier hast du ganz sicher länger etwas von!

Webcam

Ein weiteres Tool was regelmäßig bei meinen Videodrehs zum Einsatz kommt ist meine Logitech C922 Pro Webcam. Ein gestochen scharfes Bild und eine einfache Bedienung sind bei Logitech natürlich Standard. Auch ein Grund warum ich seit Jahren immer eine Logitech Kamera verwende. Never change a running system!

AirPods

Ganz ehrlich, ohne meine AirPods Pro geht bei mir gar nichts! Ich nutze sie täglich und liebe sie über alles. Die normalen AirPods hielten leider nicht in meinem Ohr, daher waren die Pro für mich die einzige Alternative. Praktischerweise nutze ich auch ein iPhone und MacBook, weshalb die Koppelung automatisch geschieht und somit in windeseile eine hochwertige und einwandfreie Verbindung hergestellt wird. Ich habe vorher einige andere ausprobiert, aber keine kommen an die AirPods ran!

windscribe

VPN: Windscribe

Wer einen VPN-Service nutzt kann sich sicher und vor allem anonym im Netz bewegen. Denn was viele nicht wissen ist, dass sobald du eine Website aufrufst verbindet sich dein Rechner mit dem Websitenserver der aufgerufenen Adresse und übermittelt so deine IP-Adresse. Deine IP-Adresse ist jedoch eine eindeutige Nummer, mit der dein Wohnort und auch weitere private Daten ausgewertet werden können. Das verhindert ein VPN. Ich nutze das konstenfreie Windscribe für gelegentliche Arbeiten. Wer es dauerhaft nutzen möchte kommt um einen kostenpflichtigen Anbieter nicht drumrum. Hier empfehle ich eindeutig einen der Markführer, nämlich Nord-VPN*. Diesen nutze ich vor allem dann wenn ich länger im Ausland bin.

Umfragentools

Spätestens wenn du mehr über deine Zielgruppe wissen möchtest, bietet es sich an, hierzu eine Umfrage durchzuführen. Du kannst aber auch Feedback oder Kundenstimmen darüber abfragen. Über Google Forms kannst du das kostenlos erstellen und es in einem gewissen Maß individuell an dein Branding anpassen.

google forms

Meine Ressourcen im Bereich Weiterbildung & Bücher

Ebook-Reader Kindle

Bis vor kurzem habe ich daran festgehalten, nur „richtige“ Bücher zu kaufen. Aber der letzte Urlaub mit Kind und das ohnehin knappe Gepäck haben mich nun überzeugt, dem Kindle eine Chance zu geben. Ich habe es nicht bereut und bin nun fleißige eBook-Leserin, denn das kann ich sogar im Bett während mein Krümelmonster neben mir schläft und ohne das Licht anzumachen. Game Changer!

Laptopkissen

Als Online Unternehmerin oder virtuelle Assistentin habe ich die Freiheit von überall aus zu arbeiten, sei es das Sofa, der Strand oder im Garten während du gemütlich deinen Soja-Latte oder vielleicht doch dein Pina Colada trinkst. Wenn ich mal nicht in meinem Büro sitze darf dieses Laptopkissen daher nicht fehlen. Es sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch noch leicht und leicht zu reinigen. Ich liebe es einfach

kostengünstige Weiterbildung udemy

Ich bin sehr kritisch was das Angebot bei udemy* anbelangt. Das bedeutet für mich jedoch vor allem, dass ich darauf schaue wie aktuell die Inhalte der angebotenen Kurse dort sind und was mein ganz konkreter Bedarf ist. Wenn das berücksichtigt wird, kann man bei udemy wirklich gute Kurse finden, um sich Wissen anzueignen. Ganz besonders dann, wenn man noch relativ am Anfang steht. Achte aber bitte unbedingt auf die Aktualität der Angebote, denn gerade bei den diversen Social Media Plattformen ändert sich gefühlt jede Woche etwas.

udemy

Die 4-Stunden Woche

Wer möchte nicht auch weniger arbeiten bei gleichem Verdienst? Timothy Ferriss hat sich in seinem Buch Die 4-Stunden Woche* genau diesem Thema angenommen. Für mich ist das eine Art Pflichtlektüre, die ich nur jedem ans Herz legen kann. Hier kommst du zur Kindle-Version*.

Die 1 % Methode

Ein weiteres Standardwerk was ich mittlerweile bereits mehrfach gelesen habe und immer wieder in die Hand nehme ist das Buch Die 1 % Methode* von James Clear. Ich höre es sogar zusätzlich als Hörbuch, wann immer eine längere Autofahrt ansteht und liebe es einfach. Mein All-Time-Favorite! Hier gehts auch noch zur Kindle-Version*.

*Affiliate aus voller Überzeugung! Der Preis bleibt für dich gleich. Daher würde ich mich freuen, wenn du meinen Link nutzt. Ich empfehle nur Dinge, von denen ich absolut überzeugt bin und die ich selbst auch nutze!

Noch Fragen?

Sendest du unser Kontaktformular, erteilst du deine Einwilligung, dass wir deine Daten für die Bearbeitung der Anfrage im Rahmen unserer Datenschutzerklärung verarbeiten. Du hast jederzeit das Recht, eine uns erteilte Einwilligung zur Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten zu widerrufen. Dies kann durch eine formlose Mitteilung erfolgen, z.B. über unser Kontaktformular, eine Mail an die im Impressum angegebene Mail-Adresse. Dein Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der bis dahin vorgenommenen Datenverarbeitung nicht.

Einwilligung

4 + 10 =